Programmvorschau auf das Tollwood Winterfestival 2016

Foto: Anton Brandl

COWBOYSTIEFEL STATT WINTERSTIEFEL. Lebhafte Klaviermusik, knarrende Saloon- Türen und der Sheriff auf Banditen-Jagd – Willkommen in der Welt des Wilden Westens!  Das Tollwood Winterfestival 2016, das vom 23. November bis zum 31. Dezember auf der Münchner Theresienwiese stattfindet, präsentiert den kanadischen Cirque Éloize mit der Eu- ropa-Premiere von „Saloon“.

Zehn Artisten zeigen im Grand Chapiteau eine spektakuläre Show mit Live-Musik zwischen Zirkus, Akrobatik, Theater und Tanz – im Stil des Wilden Wes- tens und auf Wunsch mit einem 4-Gänge-Menü in Bio-Qualität. Das Motto des diesjährigen Winterfestivals lautet „bewegt“. Damit widmet sich Tollwood der Mobilität und zeigt Wege hin zu einer nachhaltigen Mobilitätskultur im städtischen Raum mit zukunftsfähigen Alternativen. Besonderes Highlight: Ein Fahrradklingel-Konzert unter der Leitung des jungen Komponisten Julian Gamisch mit 1.000 Klingeln. Hier ist der Einsatz des Publikums gefragt!

Um Nachhaltigkeit geht es auch auf Tollwoods „Markt der Ideen“ – dem ganz besonderen Weihnachtsmarkt: Neben internationalem Kunsthandwerk bietet er Kulinarik in Bio-Qualität aus über 20 Nationen vor der Kulisse des Festivals. Für immer mehr der ange- botenen Produkte liegt ein Nachweis des Fairen Handels vor. Daneben „bewegt“ Tollwood mit interaktiven Installationen, Kunstwerken, Diskussionen, Kaba- rett und Performances im „Weltsalon“. Dort dreht sich alles um das gesellschaftlich wie öko- logisch aktuelle Thema „Heimat“. Ob im Kopf oder unter unseren Füßen, ob für die Bewohner des Regenwaldes oder die derzeit 60 Millionen Menschen auf der Flucht: Heimat ist unser An- ker in dieser schnelllebigen, zunehmend komplexen und unsicheren Welt. Für die Podiumsdis- kussionen stehen u. a. bereits der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Prof. Dr. Hein- rich Bedford-Strohm und die Politikerin, Volkswirtin und Publizistin Dr. Sahra Wagen- knecht als prominente Gäste fest.  Rund 70 Prozent aller Veranstaltungen von Performances bis zu Konzerten und dem Kinder- und Jugendprogramm finden bei freiem Eintritt statt. Der weihnachtlich gestaltete „Markt der Ideen“ ist bis zum 23. Dezember geöffnet, zwischen den Jahren gastiert die Kult-Comedy CAVEMAN im Grand Chapiteau. Das Festival endet mit der großen Silvesterparty.  Tickets für die Theater- und Silvesterveranstaltungen sind über die Tollwood-Tickethotline un- ter 0700-38 38 50 24 (ca. 12 Ct/min), sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.  Weitere Informationen zum Programm des Winterfestivals 2016 unter www.tollwood.de.

Tollwood veranstaltet zweimal im Jahr ein Kulturfestival in München. Das Sommerfestival fin- det zirka 25 Tage im Juni/Juli statt, das Winterfestival im November/Dezember. Außergewöhn- liche Theaterproduktionen, Kunst und Performances, Musik von Jazz über Rock und Pop bis Weltmusik, Aktionen zu Umweltthemen, dazu der „Markt der Ideen“ mit internationalem Kunsthandwerk und Bio-Gastronomie – das ist das Tollwood Festival. Von Anbeginn war das Festival Spiegelbild einer friedvollen und multikulturellen Gesellschaft. Toleranz, Internationali- tät und Offenheit bilden hierfür die Grundpfeiler. Tollwood versteht sich seit dem ersten Festi- val 1988 auch als Forum für Ökologie, Umweltbewusstsein und eine gerechte Welt. Rund 1,5 Millionen Menschen besuchen jährlich die Festivals. Weitere Infos unter www.tollwood.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen